Review – Lumenier Propeller

Servus,IMG_7836-2
ich hatte die Möglichkeit die Lumenier-Propeller zu testen. Hier geht ein Danke an Richy von fpv-customs.de
Leider aber nur die 3-Blatt und 4-Blatt. Zudem hab ich keine Ahnung von Reviews, also bitte nicht so streng sein, wenn ich was vergesse.

Getestet wurden die 5x4x3 und 5x4x4

 

IMG_7838-1Zunächst fällt auf, dass die Propeller alle etwas unterschiedlich sind. Die 4-Blatt haben z.B. eine etwas dickere Wurzel (3-Blatt haben 12mm Durchmesser und die 4-Blatt haben 16mm Durchmesser.
Auch die Blätter sind leicht anders. Die 4-Blatt sind an der breitesten Stelle 17mm breit. Die 3-Blatt nur 16mm.
Da ich bisher noch keine anderen 4-Blatt in der Hand hatte, kann das auch normal sein.
Der Aussendurchmesser beträgt bei beiden genau 127mm, was genau 5“ entspricht.

Optisch wirken sie sehr hochwertig. Die Oberfläche ist matt bzw. leicht rau. Lassen sich etwas verbiegen, sind aber bisl stabiler als die DAL 5040 V2 Triblade.
Auf der Unterseite ist, wie bei den HQ-Props, eine Einfräsung vorhanden.IMG_7839-1

Da ich keinen Prüfstand habe, konnte ich die Tauglichkeit nur durchs fliegen testen.

Auffallend ist die Laufruhe. Der Kopter war mit diesen Propellern um einiges leiser als mit den DAL oder DYS.
Von der Performance sind sie, gefühlt, ein klein wenig besser als die DAL und DYS.
Leider brechen die Lumenier etwas leichter. Bei dem Preis etwas schade, aber lieber bricht mir ein Propeller, als das mir ein Motor kaputt geht.

Kurzes Fazit:
Die Propeller taugen auf jeden Fall etwas. Die Leistung ist Top, die Qualität auch. Sie brechen zwar leichter als DAL oder DYS, aber das ist, finde ich, nicht weiter schlimm.

Empfehlen würde ich die 3-Blatt für Motoren wie den Emax RS 2205 2300 und die 4-Blatt für etwas kräftigere Motoren wie den Cobra 2206 2100.

Gruß
Manu

Schreibe einen Kommentar